"Hoher Besuch tief unter der Erde...."
Hochrangige Militärs aus allen Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages haben den Bunker vor 1990 gesehen.
Aber auch Egon Krenz, Heinz Kessler und Harry Tisch zählten zu den Besuchern.
Der DDR-Staatsratsvorsitzende Erich Honecker dagegen hat das Bauwerk nie betreten.
"...das Betreten... des `Fuchsbaus`
ist noch immer ein Ereignis.
Altgediente versicherten glaubhaft,
daß ihnen das in 35 NVA-Jahren
nicht gelungen sei.So ändern sich
eben die Zeiten.
Wagen wir uns also in das Laby-
rinth, das einigen übereifrigen Kol-
legen,die wieder einmal etwas mehr
als alle andern wissen (und sehen)
wollten,beinahe zum Verhängnis ge-
worden wäre."Sperrzone P" prangt
es bedrohlich über dem Einstieg zu
dem Röhrensystem.Abwärts geht es,
und alles ist irgendwie unüberseh-
bar militärisch,ohne daß man sagen könnte,warum.Man ist fast geneigt,
Haltung anzunehmen.Immer enger
wird es,dicke Stahltüren öffnen sich
-so ungefähr muß es auch in einem
U-Boot aussehen.
Und dann plötzlich steht man in
einem gewaltigen Raum, dem ei-
gentlichen Gefechtstand zur Luft-
überwachung..."
fbz_2017224.jpg
Bundespräsident Dr.Weizsäcker besichtigte den "Fuchsbau" 1991
"Märkische Oderzeitung" vom 2.Mai 1991
Weitere Gäste nach 1990 im "Fuchsbau":
1990 -Generalinspekteur der Bundeswehr,Admiral Wellershoff
1991 -Verteidigungsminister Großbritanniens,Tom King M.P.
. . . . -Bundespräsident Dr.Richard von Weizsäcker
. . . . -Kommandierender General der Luftflotte,Generalleutnant John
1992 -Generalinspekteur der Bundeswehr,General Naumann
1993 -Befehlshaber der schwedischen Luftwaffe,Generalleutnant Englund
1994 -Botschafter der USA,Robert E. Hunter
. . . . -Oberbefehlshaber der US-Air Force,General McPeak

u.v.a.
invhome.gif
fbz_2017226.jpg
fbz_2017225.jpg